Symposium 2020

Einladung

Aufgrund der Covid19-Pandemie wird der das Symposium als virtuelle Veranstaltung durchgeführt.

Sie können die Vorträge online erleben und am fachlichen Austausch per Chat teilnehmen.

SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN,
LIEBE KOLLEGINNEN UND KOLLEGEN,

im Schatten der großen Pandemie dieses Jahres gibt es weitere Krankheitsgruppen, die einen großen Anteil der Bevölkerung betreffen, darunter die Allergien: Wer selbst nicht daran leidet, hat Angehörige oder Nachbarn, die darunter leiden. Im Kindesalter sind 20 Prozent, im Erwachsenenalter mehr als 30 Prozent der Bevölkerung irgendwann davon betroffen. Und ähnlich wie bei der Corona-Pandemie leiden auch hier manche Patienten nur an schwachen Symptomen, während es für andere lebensbedrohlich wird; etwa, wenn sie eine Biene sticht oder ein schwerer Asthmaanfall ereilt. Aber auch weniger hart getroffene Patienten erleiden meist Einbußen an Lebensqualität, wie auch ihre Angehörigen. Allergien verursachen zudem durch Behandlung und Fehlzeiten hohe direkte und indirekte Krankheitskosten. Das sind Gründe genug, den Allergien ein eigenes Paul-Martini-Symposium zu widmen und dabei auch Arzneimittelreaktionen einzubeziehen.

Das erwartet Sie: Diagnostik und Therapie von atopischer Dermatitis, allergischem Asthma, Rhinitis und Nahrungsmittelallergien. Dann Arzneimittelreaktionen – da geht es um Anaphylaxien und kutane Reaktionen, aber auch um die Bedeutung des Mikrobioms in Darm und Atemwegen für Therapien. Weiterhin wird erläutert, wie die molekulare Allergiediagnostik funktioniert, welche Therapiestrategien sich im Alltag bewährt haben und wie eine aktuelle Allergen-Immuntherapie funktioniert. Wir erfahren, in welche Richtungen sich die Allergiebehandlungen weiterentwickeln könnten. Auch auf die Auswirkungen des Klimawandels, Einflüsse der Epigenetik und eine personalisierte Behandlungsstrategie bei allergischen Erkrankungen gehen unsere Referenten ein.

Wir möchten Sie sehr herzlich dazu einladen, mit uns diese Fragestellungen zu diskutieren. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme am Paul-Martini-Symposium 2020.

Prof. Dr. Stefan Endres

Prof. Dr. med. Stefan Endres

Prof. Dr. Dr. med. Thomas Bieber

Prof. Dr. Dr. med. Thomas Bieber,
MDRA